Bundeswettbewerb Finale

Elias Walder aus dem BG/BRG Lienz konnte es bis in's Bundesfinale der Mathematik-Olympiade schaffen!

 

Vom 15. - 24. Mai wurde in Raach ein Intensivprogramm mit 4 Doppelstunden Mathematik pro Tag und täglichen "freiwilligen" Abendvorlesungen abgehalten. Sogar am Sonntag wurde gebüffelt.

 

Am 25. Mai war es dann so weit. Der Abschlusswettbewerb fand statt und die letzten 24 SchülerInnen konnten zeigen, was sie können.

 

Elias Walder schrammte haarscharf am Ticket für die Teilnahme an der MEMO (mitteleuropätische Mathematik-Olympiade) vorbei. Er landete punktegleich mit Nadja Vohradsky aus Innsbruck und Stefanie Rauch aus Feldkirch auf Platz 17. Die beiden Damen dürfen zur MEMO fahren, weil sie beim ersten Teil des Bundesfinales mehr Punkte als Elias erreichten.

 

Ein ausgezeichnetes Ergebnis für den Siebtklässler. Er hat sich für das nächste Jahr die IMO (internationale Mathematik-Olympiade) zum Ziel gesetzt.

 

Detailergebnisse findet man hier.